Foto Praxis Potreck Kinder Psychotherapie
foto Praxis Potreck Kinder und Jugend Psychotherapie 2
foto Praxis Potreck Kinder und Jugend Psychotherapie

☰ zum MENÜ

Termine: 0228 92120 855
Whatsapp: 01590 1102129
Mail: info@fachzentrum-psychotherapie.de

Psychologisches Testzentrum für Kinder und Jugendliche

Klarheit über psychische Probleme im Testzentrum in Bonn

 

Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Jugendliche,

 

häufig ist es nicht ganz klar, was die Ursache von psychischen Problemen oder Auffälligkeiten ist. Hier können wir in unserem psychologischen Testzentrum für Kinder und Jugendliche in Bonn helfen. 

 

Wir verfügen in Bonn über verschiedene Testmöglichkeiten, um dem Grund auf die Spur zu kommen.

 

Sollte sich danach herausstellen, dass eine psychotherapeutische Betreuung notwendig ist, vermitteln wir gerne einen Kontakt an unsere Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen in Köln, Bonn und Düsseldorf.

 

Unsere Testverfahren sind wissenschaftlich anerkannt und werden nur von approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten durchgeführt.

 

 

Foto Psychotherapie Düsseldorf Köln Bonn  Matthias Potreck
Dipl.-Psych. M. Potreck, Leiter Testzentrum

TESTZENTRUM FÜR KINDER UND JUGENDLICHE IN BONN:

  • Klarheit über psychische Probleme
  • anerkannte Testverfahren
  • Tests durch approbierte Psychologen
  • Weitervermittlung an Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Abrechnung mit allen privaten Krankenkassen o. Selbstzahler

Psychologisches Testzentrum für Kinder und Jugendliche - unsere Leistungen:

  • Wechsler-Intelligenz-Test (WISC-V)
  • Screening psychischer Störungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen / Hyperaktivität (ADHS)
  • Störung des Sozialverhaltens
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • Depressive Störungen
  • Tiefgreifende Entwicklungsstörungen
  • Tic-Störungen
  • Störungen sozialer Funktionen
  • Autismus-Spektrum umd Soziale Kommunikationsstörungen
  • Bindungs- und Beziehungsstörungen

Nähere Erläuterungen zum verwendeten Testinstrumentarium

DISYPS-III: Diagnostik-System für psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter nach ICD-

10/DSM-IV:

 

Das Diagnostik-System erfasst psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 4  bis 17  ( und Selbstbeurteilung ab 11J.) entsprechend den Diagnosekriterien der wichtigsten internationalen Klassifikationen ICD-10 und DSM-IV.

 

Dabei werden drei Beurteilungsebenen (Fremdbeurteilung durch Eltern, Lehrer (FBB) und Selbstbeurteilung (SBB)) miteinander kombiniert. Der jeweilige Informant schätzt anhand von Fragen den Patienten bezogen auf seine Altersklasse wie folgt ein: gar nicht / ein wenig / weitgehend / besonders.

 

Es umfasst die im Kindes- und Jugendalter wichtigsten Störungsbereiche: Aufmerksamkeitsdefizit- /Hyperaktivitätsstörungen (FBB-ADHS, SBB-ADHS), Störungen des Sozialverhaltens (FBB-SSV, SBB- SSV), Angststörungen (FBB-ANZ, SBB-ANZ), Depressive Störungen (FBB-DES, SBB-DES), Tiefgreifende Entwicklungsstörungen (FBB-TES).

 

Die Auswertung erfolgt getrennt nach Störungsbereich und Informant anhand eines Durchschnittspunktwerts: 0-0,49 (unauffällig), 0,5-0,99 (grenzwertig), 1,0-1,49 (auffällig), ≥1,5 (sehr auffällig).

 

Hamburg-Wechsler-Intelligenztest für Kinder:

 

Der HAWIK-IV dient der Erfassung von Niveau und Struktur der Intelligenz von Kindern ab 6 Jahren und Jugendlichen bis 16 Jahren. Er ermöglicht die Beurteilung von individuellen Stärken und Schwächen und unterstützt die Ableitung spezifischer Fördermaßnahmen.

 

Zielsetzung des WISC-V ist es dabei, die kognitiven Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen mithilfe eines mehrdimensionalen Tests zu erfassen. Der Test umfasst insgesamt 15 Untertests, die die „allgemeine kognitive Funktionsweise“ beurteilen sollen. Angewandt wird der Test zum Beispiel bei Hochbegabungen, Intelligenzminderung oder um kognitive Schwächen und Stärken zu beschreiben.