Bild fancy trenner

*** derzeit eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit - bitte nutzen Sie unser Kontaktformular ***

für Kinder Jugendliche junge Erwachsene Eltern

Therapie für Kinder und Jugendliche in Bonn Willkommen in unserer Praxis

Fachzentrum für Psychotherapie Bonn
Kinderpsychologie • Jugendpsychologie • Erziehungsberatung
Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutinnen
Adenauerallee 77
53113 Bonn

+49 228 92120 855

Erreichbarkeit öffentlich

150 Meter: Straßenbahn Juridicum, Linien 16, 63, 66, 67, 68

Erreichbarkeit Auto

5 Minuten: Parkplatz Reuterbrücke oder Rheinufer

Barrierefreiheit

barrierefreie Praxis, Aufzug rollstuhlgeeignet

Qualifikationen

staatliche Approbation, Eintrag Arztverzeichnis, Vertragspraxis Bundeswehr / Bahn-BKK, Mitgl. im Qualitätsverbund AXA, Debeka u.a.

Serviceleistungen

Unterstützung in allen Krankenkassen-Formalitäten, persönlicher Kontakt, therapeutische Sprechstunde, individuelle Termine

Hallo und toll, dass Du uns gefunden hast!

Wir können Dir und Deinen Eltern ganz bestimmt helfen. Denn dafür haben Kinderpsychologinnen und Kinderpsychologen in Bonn viel gelernt. Nach der Schule und Uni haben wir noch eine Weiterbildung gemacht. Dadurch wissen wir, wie man Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen (bis 21 Jahre) unterstützt. Wenn es zum Beispiel Ängste gibt, Probleme in der Schule oder man sich bei anderen Dingen nicht gut fühlt.

Wir wollen Dir in unserer Praxis in Bonn genau zuhören. Dadurch können wir Psychologinnen und Psychologen herausfinden, wo das Problem liegt. Und was wir dagegen tun können.

 
Gründer des Fachzentrums für Psychotherapie Bonn

Online Praxis-Tour

Klick auf das Bild unten und schau Dir die Praxis in Ruhe an.

Wer Kinder und Jugendliche bei der Therapie unterstützt

Das Psychologinnen-Team in Bonn

Empathisch, offen und qualifiziert

Die approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen in unserer Praxis in Bonn haben für alle Probleme und Schwierigkeiten ein offenes Ohr.

In unserer Verhaltenstherapie geht es darum, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihre Stärken aufzuzeigen. Und diese dann im Alltag umzusetzen. Dadurch mindern sich Ängste, Schwierigkeiten und Beschwerden.

In unserer Praxis bieten wir den jungen Patientinnen und Patienten einen geschützten Raum - so können sie frei und vertrauensvoll über alles sprechen.

Gerne bieten wir freie Therapieplätze für die Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen in Bonn an.

Für kurzfristige Fragen rund um das Thema Erziehung eignet sich unsere rasche Erziehungsberatung.

Was wir in Bonn häufig behandeln

Wann Psychotherapie für Kinder sinnvoll ist

Unsere eigens ausgebildeten Psychologinnen für Kinder und Jugendliche in Bonn behandeln das ganze Spektrum von Schwierigkeiten und psychischen Beschwerden im Kindesalter, bei Jugendlichen und bei jungen Erwachsenen (bis 21 Jahre). Wir setzen dabei in Bonn Verhaltenstherapie ein, da sie zu den am besten wissenschaftlich überprüften Verfahren in der Therapie von Kindern und Jugendlichen gehört. Die Therapeutinnen werden dabei von zertifizierten Supervisoren begleitet, um die Qualität unserer Behandlungen zu sichern.

Etwas anderes - oder Sie sind unsicher? Sprechen Sie uns an:

Wie wir in Bonn vorgehen

Inhalte unserer Therapie für Kinder & Jugendliche

Krisen im Leben von Kindern und Jugendlichen sind Bestandteil ihrer Entwicklung. Daher müssen sich Eltern und Angehörige nicht immer sorgen. Aber: Wenn sich Krisen verfestigen - vielleicht sogar immer größer werden - ist eine genaue Analyse sinnvoll. Durch unsere Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende in unserem Fachzentrum in Bonn. Unsere qualifizierten Psychologinnen erarbeiten dann gemeinsam mit ihren jungen Patientinnen und Patienten und deren Eltern einen genauen Therapieplan.

Foto Kinder- Jugendtherapie Aktivierung von Ressoucen

Stärken herausfinden

Wichtiges Ziel: Hilfe bei der Klärung der Probleme und die Freisetzung von Ressourcen. Wir zeigen das positive Können auf und verstärken die Kraft der Kinder und Jugendlichen.

Foto Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie probleme meistern

Probleme meistern

Wir vermitteln den besseren Umgang mit Schwierigkeiten. Etwa durch Rollenspiele, so werden Emotionen bewusst. Dies kombiniert mit Übungen zur Entspannung oder gegen Ängste.

Foto Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie langfristige Besserung

Strategien entwickeln

Ziel der Therapie ist nicht nur das Jetzt und Hier. Vielmehr sollen auch für die Zukunft Lösungen erarbeitet werden.  Für eine langfristigen Besserung der Beschwerden und Störungen.

Mitten in der Innenstadt, direkt neben dem schönen Ernst-Moritz-Arndt-Park gelegen

Unser Standort im Herzen von Bonn

damit Sie Klarheit haben

Häufige Fragen zur Kinder- / Jugendtherapie

Wie kann eine Kinderpsychologin in Bonn helfen?

Unsere Kinderpsychologinnen in Bonn können in verschiedenen Bereichen helfen, vor allem bei psychischen, emotionalen und Verhaltensproblemen von Kindern und Jugendlichen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie in der Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen geholfen werden kann:

  1. Diagnose und Behandlung von psychischen Störungen: Ein Kinderpsychologe kann psychische Störungen wie Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Angst, Depression, Autismus, Essstörungen und andere diagnostizieren und behandeln.

  2. Unterstützung bei Lern- und Entwicklungsproblemen: Ein Kinderpsychologe kann bei Lernschwierigkeiten, wie zum Beispiel Legasthenie oder Dyskalkulie, helfen und individuelle Strategien zur Bewältigung dieser Probleme entwickeln.

  3. Hilfe bei Verhaltensproblemen: Ein Kinderpsychologe kann Kinder und Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten wie Aggression, Ungehorsam oder Selbstverletzung betreuen und ihnen helfen, ihre Emotionen besser zu regulieren und angemessenes Verhalten zu erlernen.

  4. Familienberatung und -therapie: Ein Kinderpsychologe kann auch Familien unterstützen, die mit familiären Konflikten oder Erziehungsproblemen konfrontiert sind, indem er Familientherapie oder Elternberatung anbietet.
  5. Unterstützung bei Trauer und Verlust: Ein Kinderpsychologe kann Kindern und Jugendlichen helfen, mit Trauer und Verlust umzugehen, sei es durch den Tod eines geliebten Menschen, eine Trennung oder Scheidung der Eltern oder andere belastende Lebensereignisse.

  6. Hilfe bei sozialen Problemen: Ein Kinderpsychologe kann Kindern und Jugendlichen helfen, ihre sozialen Fähigkeiten zu verbessern, Freundschaften aufzubauen und Mobbing oder sozialen Ängsten entgegenzuwirken.

  7. Prävention und Förderung des psychischen Wohlbefindens: Ein Kinderpsychologe kann auch dazu beitragen, das psychische Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen zu fördern und präventive Maßnahmen zur Vermeidung von psychischen Problemen zu ergreifen.

 

Insgesamt können unsere Kinderpsychologinnen in Bonn eine wichtige Rolle bei der Unterstützung und Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen spielen, indem wir ihnen helfen, mit verschiedenen Herausforderungen und Problemen umzugehen und ihr volles Potenzial zu entfalten.

Wie unterscheiden sich Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen von Therapeuten für Erwachsene?

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen (KJ-Psychotherapeutinnen) unterscheiden sich von Therapeuten für Erwachsene in ihrer Ausbildung, ihrem Fachwissen und ihren therapeutischen Ansätzen. Hier sind einige der wichtigsten Unterschiede:

  1. Ausbildung: KJ-Psychotherapeutinnen haben eine spezielle Ausbildung in der Diagnostik, Behandlung und Beratung von Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien. Diese Ausbildung baut auf einem grundständigen Studium der Psychologie, Pädagogik, Sozialarbeit oder ähnlichen Fächern auf und umfasst zusätzlich eine mehrjährige Weiterbildung in einem anerkannten psychotherapeutischen Verfahren, wie z.B. der Verhaltenstherapie oder der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie.

  2. Fachwissen: KJ-Psychotherapeutinnen haben ein tiefgehendes Verständnis für die spezifischen Entwicklungsphasen, Bedürfnisse und Herausforderungen von Kindern und Jugendlichen. Sie kennen die typischen psychischen Störungen, die in dieser Altersgruppe auftreten können, und wissen, wie sie sich von Erwachsenenproblemen unterscheiden.

  3. Therapeutische Ansätze: KJ-Psychotherapeutinnen verwenden oft speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittene Therapiemethoden und -techniken. Dazu gehören zum Beispiel spielerische und kreative Elemente, die es den Kindern ermöglichen, ihre Gefühle und Gedanken auszudrücken und zu verarbeiten. Auch die Zusammenarbeit mit den Eltern oder anderen Bezugspersonen spielt häufig eine wichtige Rolle, um die bestmögliche Unterstützung für das Kind oder den Jugendlichen zu gewährleisten.

  4. Setting: Die therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen findet oft in kindgerechten Räumlichkeiten statt, die eine angenehme und vertrauensvolle Atmosphäre schaffen. Zudem sind die Sitzungen häufig kürzer und der Therapieverlauf kann anders gestaltet sein als bei Erwachsenen.

  5. Vernetzung: KJ-Psychotherapeutinnen arbeiten oft eng mit anderen Fachleuten zusammen, wie z.B. Kinderärzten, Pädagogen oder Sozialarbeitern, um eine umfassende Betreuung und Unterstützung für das Kind oder den Jugendlichen und seine Familie sicherzustellen.

Insgesamt also sind unsere Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen im Fachzentrum Bonn auf die besonderen Bedürfnisse und Anforderungen von Kindern und Jugendlichen spezialisiert und können daher eine spezifische und angepasste Behandlung anbieten, die sich von der Therapie für Erwachsene unterscheidet.

Was sind häufige Probleme bei Kindern, die eine Kinderpsychologie in Bonn benötigen?

Es gibt natürlich eine Vielzahl von psychischen Probleme und Beschwerden, um die sich unsere Kinder-Psychotherapeutinnen kümmern. Jedoch lassen sich die Störungen und Probleme in einige häufige Bereiche zusammenfassen:

  1. Angststörungen: Kinder können unter verschiedenen Arten von Angststörungen leiden, wie z.B. generalisierte Angst, Trennungsangst oder soziale Angst. Diese Störungen können dazu führen, dass das Kind übermäßig besorgt, nervös oder ängstlich ist, was seinen Alltag beeinträchtigen kann.

  2. Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS): ADHS ist eine häufige neurologische Störung, die die Aufmerksamkeit, das Verhalten und die Impulskontrolle eines Kindes beeinträchtigen kann. Kinder mit ADHS haben möglicherweise Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, ruhig zu bleiben und Aufgaben abzuschließen.

  3. Autismus-Spektrum-Störungen (ASD): ASD ist eine Gruppe von Entwicklungsstörungen, die soziale, kommunikative und Verhaltensfähigkeiten beeinträchtigen können. Kinder mit ASD können Schwierigkeiten in der Interaktion mit anderen, im Verständnis von sozialen Signalen und in der Kommunikation haben.

  4. Depression: Kinder können anhaltende Gefühle von Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit und Interessenverlust erleben, die ihren Alltag beeinträchtigen und zu einer Depression führen können.

  5. Lernschwierigkeiten: Kinder mit Lernschwierigkeiten haben möglicherweise Schwierigkeiten, bestimmte akademische Fähigkeiten zu erwerben, wie z.B. Lesen, Schreiben oder Rechnen. Dies kann zu Frustration, geringem Selbstwertgefühl und Schulproblemen führen.

  6. Verhaltensstörungen: Einige Kinder haben Schwierigkeiten, sich an soziale Normen und Regeln zu halten und können aggressives, oppositionelles oder störendes Verhalten zeigen.

  7. Traumata und Stress: Traumatische Ereignisse oder chronischer Stress können bei Kindern zu emotionalen, kognitiven und Verhaltensproblemen führen. Dies kann posttraumatische Belastungsstörungen, Angst oder Depression umfassen.

  8. Essstörungen: Essstörungen wie Anorexie, Bulimie oder Binge-Eating können schwerwiegende körperliche und psychische Auswirkungen auf das betroffene Kind haben.

  9. Familienprobleme: Konflikte in der Familie oder Schwierigkeiten bei der Anpassung an Veränderungen, wie z.B. Scheidung oder Umzug, können bei Kindern zu emotionalen und Verhaltensproblemen führen.

  10. Selbstverletzendes Verhalten: Einige Kinder können sich selbst verletzen, indem sie sich schneiden, kratzen oder verbrennen, oft als Bewältigungsmechanismus für emotionale Belastungen.

Es ist wichtig zu beachten, dass jedes Kind und jede Situation einzigartig ist und professionelle Hilfe von einer Kinderpsychologin oder einem Kinderpsychologen in Anspruch genommen werden sollte, um die spezifischen Bedürfnisse des Kindes zu verstehen und angemessene Unterstützung und Behandlung zu bieten.

Wie sind die Erfolgsquoten für Kinderpsychologie in Bonn?

Die Erfolgsrate einer Psychotherapie bei Kindern hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Art der psychischen Störung, der angewandten Therapiemethode, dem Therapeuten und der Bereitschaft des Kindes und seiner Familie, aktiv am Heilungsprozess teilzunehmen.

Studien zeigen, dass Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen in vielen Fällen wirksam sein kann, insbesondere bei Angststörungen, Depressionen, Verhaltensstörungen und Traumata. Die Erfolgsrate kann jedoch je nach individuellen Umständen variieren.

Wichtig ist, dass die Therapie auf die Bedürfnisse und das Alter des Kindes abgestimmt ist und der Therapeut über eine entsprechende Ausbildung und Erfahrung in der Arbeit mit Kindern verfügt. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Therapeut, Kind und Familie trägt zusätzlich zum Therapieerfolg bei. In einigen Fällen kann es auch hilfreich sein, ergänzende Behandlungsansätze, wie z.B. medikamentöse Therapie oder schulische Unterstützung, in Betracht zu ziehen.

Unsere Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen in Bonn können Ihnen nach einigen wenigen Sitzungen eine Aussicht geben, ob eine Therapie für Ihr Kind nützlich ist und wie lange sie wohl dauern wird.

Was kostet Psychotherapie für Kinder und Jugendliche in Bonn?

Die Kosten für eine Kinderpsychologie-Sitzung in Bonn können variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren wie dem jeweiligen Therapeuten, der Art der Therapie und der Dauer der Sitzung. Im Allgemeinen liegen die Preise für eine Sitzung zwischen 80 und 145 Euro.

In unserem Fachzentrum Bonn rechnen wir mit dem 3,0-fachen-Faktor ab; damit betragen derzeit die Kosten für eine Kinder- / Jugendlichensitzung 131,15€. Dazu können dann noch individuelle weitere Leistungen kommen (beispielsweise Testverfahren).

Da unsere Psychologinnen approbiert sind, werden die Kosten je nach Versicherungsvertrag vollständig oder zumindest anteilig übernommen. Da wir keinen Kassensitz haben, können wir mit den gesetzlichen Krankenkassen - außer der Bahn-BKK - leider nicht abrechnen. Eine Ausnahme ist, wenn die gesetzliche Krankenkasse Ihnen individuell die Behandlung in einer Privatpraxis genehmigt hat, und zwar im Rahmen des sogenannten Kostenerstattungs-Verfahrens.

Fazit: Wann und warum sollte ich eine Kinder-Psychotherapie in Bonn in Erwägung ziehen?

Wir können Ihrem Kind helfen, mit emotionalen, sozialen und psychischen Problemen umzugehen. Hier sind einige Vorteile einer Kinderpsychotherapie in unserer Praxis:

  1. Frühzeitige Intervention: Eine frühzeitige Identifizierung und Behandlung von psychischen Problemen kann langfristige Auswirkungen auf die psychische Gesundheit Ihres Kindes verhindern. Kinder, die in der Kindheit Unterstützung erhalten, entwickeln oft bessere Bewältigungsmechanismen und haben ein geringeres Risiko, im Erwachsenenalter psychische Probleme zu entwickeln.

  2. Verbesserung der Kommunikation: Psychotherapie kann Ihrem Kind helfen, besser zu kommunizieren und seine Gefühle und Gedanken auszudrücken. Dies kann dazu beitragen, dass es sich in verschiedenen Situationen wohler fühlt und besser mit anderen interagieren kann.

  3. Emotionale Unterstützung: Eine Kinderpsychotherapie bietet Ihrem Kind einen sicheren Raum, in dem es seine Sorgen, Ängste und Probleme besprechen kann. Der Therapeut wird Ihrem Kind helfen, seine Emotionen besser zu verstehen und zu bewältigen.

  4. Problemlösungsfähigkeiten: Kinder, die an einer Psychotherapie teilnehmen, lernen, wie sie ihre Probleme besser lösen und bewältigen können. Dies kann ihnen helfen, selbstbewusster und unabhängiger zu werden.

  5. Verbesserte soziale Fähigkeiten: Eine Kinderpsychotherapie kann Ihrem Kind helfen, seine sozialen Fähigkeiten zu verbessern. Dies kann dazu beitragen, dass es bessere Beziehungen zu Gleichaltrigen und Erwachsenen aufbaut.

Sie sollten eine Kinderpsychotherapie in Erwägung ziehen, wenn:

  1. Ihr Kind anhaltende emotionale oder psychische Probleme hat, die seine Lebensqualität beeinträchtigen.

  2. Ihr Kind Schwierigkeiten in der Schule hat, wie z.B. schlechte Leistungen, Verhaltensprobleme oder Schwierigkeiten beim Umgang mit Gleichaltrigen.

  3. Ihr Kind Ängste, Depressionen, Essstörungen oder andere psychische Störungen zeigt.

  4. Ihr Kind traumatische Ereignisse erlebt hat, wie z.B. Missbrauch, Mobbing oder den Verlust eines geliebten Menschen.

  5. Ihr Kind Schwierigkeiten hat, mit Veränderungen oder Übergängen umzugehen, wie z.B. einer Scheidung, einem Umzug oder dem Wechsel der Schule.

Insgesamt kann eine Kinderpsychotherapie Ihrem Kind helfen, seine psychische Gesundheit zu verbessern und ihm die Fähigkeiten vermitteln, die es benötigt, um in verschiedenen Lebensbereichen erfolgreich zu sein. Wenn Sie glauben, dass Ihr Kind von einer Psychotherapie profitieren könnte, wenden Sie sich gern an uns - per Telefon oder Kontaktformular. Wir helfen Ihnen weiter.

Ihre Zufriedenheit ist unser Anspruch • Stand: Feb 2024 • © Fachzentren für Psychotherapie Kön Bonn Düsseldorf Aachen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close